Aktuelle Sprache: Deutsch

A+ A
Logo TELC Logo ISO 9001 Logo AZAV

Magdeburg

Sozialpädagoge*in (Teilzeit 20 h) befristet vom 01.05. bis 31.07.2019

Die AWO SPI-Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH verfolgt die Ziele der Arbeiterwohlfahrt und trägt dazu bei, eine Gesellschaft zu entwickeln, in der sich jeder Mensch in Verantwortung für sich und das Gemeinwesen frei entfalten kann. Dabei orientiert sich die AWO SPI GmbH vornehmlich an den Lebenswelten der Bürgerinnen und Bürger und fördert im Rahmen ihrer sozialen Arbeit besonders die Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir suchen ab 01.05.2019 eine/n Sozialpädagoge*in (20 Stunden) für das Projekt „Praktisches Handeln und Kulturtechniken für Menschen mit multiplen Vermittlungshemmnissen und sprachlichen Barrieren“ am  Projektstandort Magdeburg, Nicolaiplatz 6.

Hierbei handelt es sich um eine vom Jobcenter Magdeburg geförderte Maßnahme für 12 Teilnehmende, um sowohl Langzeitarbeitslosen als auch Geflüchteten Unterstützung beim Abbau von Vermittlungshemmnissen zur Integration in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu geben.

Ihre Aufgaben sind:

  • Ansprache von und Kontaktaufnahme mit den Teilnehmenden
  • Beratung der betroffenen Zielgruppe
  • Netzwerkpflege zu Einrichtungen, Vereinen, Trägern und anderen Kooperationspartnern
  • Entwicklung von Strategien zur Projektumsetzung in Abstimmung mit der Projektleitung
  • Zusammenarbeit mit der Projektleitung und der Verwaltung
  • Teilnahme an Projektberatungen

Wir suchen eine Persönlichkeit mit:

  • einem pädagogischen Hochschulabschluss oder einem vergleichbaren Abschluss
  • hoher Kommunikationsfähigkeit und interkultureller Kompetenz
  • Erfahrung in der (ehrenamtlichen) Arbeit mit Menschen mit Vermittlungshemmnissen sind wünschenswert

Wir bieten:

  • eine Teilzeitstelle befristet bis 31.07.2019
  • eine Vergütung angelehnt an TVöD, Entgeltgruppe E9
  • umfangreiche Möglichkeiten zur Fortbildung
  • eine Tätigkeit in einem Unternehmen mit international zusammengesetzten Projektteams

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (ausschließlich im PDF-Format) bis zum 30.04.2019 per Email an:

Herrn Stefan Matzen
Projektleitung
Tel: 0391 – 99046655
s.matzen@spi-ost.de


Projektkoordinator*in (Teil- oder Vollzeit) in Magdeburg

Die AWO SPI-Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH verfolgt die Ziele der Arbeiterwohlfahrt und trägt dazu bei, eine Gesellschaft zu entwickeln, in der sich jeder Mensch in Verantwortung für sich und das Gemeinwesen frei entfalten kann. Dabei orientiert sich die AWO SPI GmbH vornehmlich an den Lebenswelten der Einwohnerinnen und Einwohner und fördert im Rahmen ihrer sozialen Arbeit besonders die Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Koordinator*in (Teil- oder Vollzeit) für das Projekt „Jobbrücke PLUS“ in Magdeburg. Es handelt sich um ein landesweites Projekt.  Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.jobbrücke-chance.de

Ihre Aufgaben sind:

  • Umsetzung der Konzeption des Projektes: „Jobbrücke PLUS“
  • Erfüllung der Dokumentations- und Berichtspflichten gegenüber Mittelgebenden, Programmevaluation, sowie der Geschäftsführung
  • Umgang mit dem System Zuwendungsmanagement des Europäischen Sozialfonds (ZUWES)
  • Externe Netzwerkarbeit und Schnittstellenmanagement auf kommunaler, Landes- und regionaler Ebene
  • Kooperation mit Trägern der Migrationsarbeit, Grundleistungsträgern SGB, Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Anerkennungsstellen, Unternehmen, Kammern und den regionalen Integrationskoordinator*innen
  • Planung, Organisation, Durchführung und Evaluierung regionaler Fachveranstaltungen, in Zusammenarbeit mit operativen Netzwerkpartnern,
  • Realisierung landesweiter Fachveranstaltungen in Abstimmung mit operativen Netzwerkträgern in Sachsen-Anhalt zur Umsetzung der Programmziele der Integrationsrichtlinie Bund, IvAF-Netzwerk
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Fachimpulsen
  • Teilnahme an fachlicher& fachpolitischer Gremienarbeit und Weiterbildung; interne Netzwerkkooperation mit operativen Netzwerkträgern, dem BMAS und der BA; Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit dem Gesamtnetzwerk

Wir suchen eine Persönlichkeit mit:

  • einem Fach- oder Hochschulabschluss Soziale Arbeit, Sozial- oder Geisteswissenschaften, Internationale Arbeit
  • Erfahrungen im Management und in der Entwicklung von (ESF)-Projekten, Projekt-Netzwerken
  • Erfahrungen in der Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kenntnissen in entsprechenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften (Asyl-, Aufenthalts- und Integrationsgesetz)
  • Selbstständiger Arbeitsweise
  • Hoher Kommunikationsfähigkeit und Interkultureller Kompetenz
  • Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit, Reisetätigkeit
  • hoher Einsatzbereitschaft, persönlicher Stabilität und Verantwortungsbereitschaft, Urteilsvermögen, psychischer und physischer Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen:

  • eine Teil- oder Vollzeitstelle befristet bis zunächst 31.12.2020 mit der Option der Verlängerung
  • eine Vergütung angelehnt an TVL, Entgeltgruppe 10
  • Sie arbeiten in einem Unternehmen mit international zusammengesetzten Projektteams
  • es bestehen umfangreiche Möglichkeiten zur Fortbildung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung ausschließlich per Email (im pdf-Format) bis zum
23.04.2019 an:

Frau Heike Joachimsthaler
Koordination Jobbrücke Plus
Tel: 0345 – 68 69 48 24
h.joachimsthaler@spi-ost.de

image_pdf
AWO Bundesverband