Aktuelle Sprache: Deutsch

A+ A
Logo TELC Logo ISO 9001 Logo AZAV

Fest der kleinen Forscher

Nachwuchswissenschaftler können experimentieren

Zum dritten Forscherfest öffnet das Familienhaus im Park am Sonnabend den  17.06.2017 seine Pforten. Alt und Jung erhalten die Gelegenheit zum Experimentieren.

Alte Neustadt l Kinder für technische Themen zu begeistern, ist das Ziel vom Fest der kleinen Forscher im Familienhaus im Park. Das öffnet am Sonnabend, 17. Juni, seine Pforten für alle, die Lust zum Experimentieren haben. Die Organisatoren haben sich vielfältige Aktionen rund um Phänomene aus den Bereichen Wasser, Strom und Nachhaltigkeit ausgedacht, so dass es viel zu erleben und zu entdecken gibt. Der Eintritt ist frei, informiert Thorsten Giefers vom Familienhaus, damit alle Kinder daran teilhaben können. Schließlich würde in Magdeburg jedes dritte Kind in einem Hartz-IV-Haushalt leben.

Das Familienhaus, das die Räumlichkeiten stellt, ist allerdings nur ei- ner von vielen Projektpartnern, wie sich gestern beim Pressetermin zeigte. Ins Leben gerufen wurde das Fest vor drei Jahren von den „Ingenieuren ohne Grenzen“.

Aber auch die Unicef-Gruppe, die Kita Am Nordpark, der Paritätische und die Arbeiterwohlfahrt gehören mit zu den Organisatoren. Erstmals ist in diesem Jahr auch die Universität vertreten. Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik hilft beim Fest mit. Thorsten Giefers und die Ingenieure ohne Grenzen hoffen, dass sich diese Zusammenarbeit mit der Universität in den nächsten Jahren noch intensiviert.

Das Fest beginnt am Sonnabend um 14 Uhr und endet gegen 19 Uhr. Viele der kleinen Gäste werden dann schon ihr Forscherdiplom in der Tasche haben. Jedes Kind, das sich durch die unterschiedlichen Stationen arbeitet und am Ende auch noch einige Fragen richtig beantwortet, wird mit diesem Zertifikat belohnt. Die Aufgaben variieren je nach Alter der Kinder, damit auch alle eine Chance haben, das Forscherdi- plom zu schaffen. Die Aufgaben sind für Mädchen und Jungen im Kindergarten- und Grundschulalter geeignet, berichteten die Veranstalter.

AWO Bundesverband