Aktuelle Sprache: Deutsch

A+ A
Logo TELC Logo ISO 9001 Logo AZAV

Partizipation und Integration von Roma in der Stadt Halle (Saale)

Ein Pilotprojekt des Landes Sachsen-Anhalt und der Stadt Halle

Laut Statistik der Stadt Halle (Saale) wohnen knapp über 1500 rumänische und etwa 450 bulgarische Staatsbürger*innen in der Stadt. Eine große Mehrheit dieser Personen wird als Roma identifiziert. Nach Migrant*innen aus Syrien stellen sie so die größte hier wohnhafte Zugewandertengruppe dar.

Roma erfahren oft eine Mehrfachdiskriminierung welche zum Ausschluss oder zumindest einem stark erschwerten Zugang zu Bildung, zum Arbeitsmarkt und zum Gesundheits- und Sozialsystem führt. Die damit einhergehenden negativen Erfahrungen stellen eine besondere Hürde im Sinne einer erfolgreichen Integration dar.

Seit der Übernahme des Projektes durch die AWO SPI Ende 2016 konnten mit der Etablierung der Beratungsstelle im halleschen Südpark sowie mit einem stadtweiten mobilen Beratungs- und Unterstützungsangebot wichtige Erfolge in der Integration und Partizipation dieser Bevölkerungsgruppe in der Stadt erzielt werden.

Ziele des Projektes

  • Information/ Beratung und Unterstützung
    • Verweisberatung
    • Begleitung zu Ämtern und Behörden
    • Kooperationen aufbauen um Zugänge zu vorhandenen Angeboten zu ermöglichen
  • Verbesserung von Selbstorganisation, Partizipation und Integration
    • Selbstorganisation unterstützen
    • Partizipationsmöglichkeiten ermöglichen
  • Förderung interkultureller Begegnung und Verständigung zur Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Antiromanismus
    • Nachbarschaften stärken
    • Einbindung in Familienangebote im Stadtteil
    • Einbindung in Aktionen zur Gestaltung des Wohnumfeldes
  • Landesweite Vernetzung
    • Wissenstransfer in andere Kommunen des Landes Sachsen-Anhalt zur Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Antiromanismus
    • Zusammenarbeit mit dem Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Sachsen-Anhalt

Zielgruppe

  • Vorrangig Roma (EU-Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien)

 

Beratungszeiten

Montag und Freitag 10-13 Uhr
Mendelssohn-Bartholdy-Str. 11
06124 Halle

Mittwoch 15-19 Uhr
Merseburgerstr. 120
06110 Halle

oder nach Vereinbarung

 

Kontakt

Andreas Hemming

Projektleitung, mobile Beratung, Netzwerkarbeit
a.hemming@spi-ost.de
Tel: 0159 04499791

 

Hendrik Lackus (română)

Sozialberatung,
h.lackus@spi-ost.de
Tel: 0176 14499702

 

Gefördert durch:

 

 

 

image_pdf
AWO Bundesverband