Aktuelle Sprache: Deutsch

A+ A
Logo TELC Logo ISO 9001 Logo AZAV

Standort Merseburg

Projektmitarbeiter*in im Projekt: „Spielend integriert“ im Mehrgenerationenhaus Merseburg (Teilzeit)

Die AWO SPI-Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH verfolgt die Ziele der Arbeiterwohlfahrt und trägt dazu bei, eine Gesellschaft zu entwickeln, in der sich jeder Mensch in Verantwortung für sich und das Gemeinwesen frei entfalten kann. Dabei orientiert sich die AWO SPI GmbH vornehmlich an den Lebenswelten der Einwohnerinnen und Einwohner und fördert im Rahmen ihrer sozialen Arbeit besonders die Hilfe zur Selbsthilfe.

Am Standort Merseburg ist die AWO SPI GmbH Träger des Mehrgenerationenhauses, in welchem aktuell verschiedene Projekte – vorrangig der Kinder- und Jugendhilfe – vertreten sind. Das Haus ist ein offener Treffpunkt für alle Familien, Senioren, Menschen mit Migrationshintergrund und andere interessierte Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt.
Das Projekt „Spielend integriert“ möchte Integrations- und Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund gewährleisten, die größtenteils in Merseburg nicht in einer Betreuungseinrichtung untergebracht werden können. Dies betrifft Kinder von 3-6 Jahren in Familien mit Migrationshintergrund, in denen die Eltern selbst auf Sprachförderung angewiesen sind. Tägliche pädagogische Arbeit mit den Kindern möchte erreichen, dieser Zielgruppe basisdemokratische und gesellschaftliche Normen spielerisch zu vermitteln und somit auch die ausbleibende Frühförderung und fehlende soziale Kontakte auszugleichen.
Sämtliche Erfahrungen innerhalb der Demokratieförderung von Kindern dieses Alters, werden in Form von Multiplikatorenschulungen an Erzieher*innen, Grundschullehrer*innen oder andere Interessent*innen weitergegeben.
Für eine erfolgreiche Umsetzung sind vielseitige Netzwerkstrukturen und Kooperationspartner maßgebend.
Ziel ist es, Kindern deren Mütter im Mehrgenerationenhaus einen Sprachkurs besuchen, in Form von niedrigschwelliger Demokratiebildung, eine sinnvolle Einbindung in die Gesellschaft zu ermöglichen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Projektmitarbeiter*in in Teilzeit (15 bis 20 Stunden) für das Projekt „Spielend integriert“.

Ihre Aufgaben sind:
• Ansprache und Kontaktaufnahme zur Zielgruppe
• Netzwerkaufbau und Pflege zu Multiplikatoren, Institutionen, Interessenten, Experten und        anderen Kooperationspartnern bezüglich projektrelevanter Themen
• Organisation, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen mit der Zielgruppe
• Durchführung und Vor- und Nachbereitung pädagogischer Angebote
• Zusammenarbeit mit den Projekten des Mehrgenerationenhauses
• Dokumentation und Aufbereitung von Angebotsergebnissen
• Erstellung von Projektberichten
• Organisation der Multiplikatorenschulungen
Wir suchen eine Persönlichkeit mit:
• einem Berufsabschluss als Staatlich anerkannte*r Erzieher*in (optional einem ähnlichen sozialen Handlungsfeld), einem Bachelor-Abschluss im sozialen Bereich oder mindestens 2-jähriger Berufserfahrung in der Arbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund
• Interkultureller Kompetenz
• Selbstständiger Arbeitsweise
• Hoher Kommunikationsfähigkeit
• hoher Einsatzbereitschaft, persönlicher Stabilität und Verantwortungsbereitschaft

Wir bieten Ihnen:
• eine Teilzeitstelle befristet bis zunächst 31.12.2019 mit der Option auf Übernahme in
andere Projekttätigkeiten desselben Bereiches
• eine Vergütung angelehnt an TVL
• Sie arbeiten in einem Unternehmen mit international zusammengesetzten Projektteams
• es bestehen umfangreiche Möglichkeiten zur Fortbildung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Diese ist bitte ausschließlich per Email (pdf-Format), mit dem Stichwort „Spielend integriert“ bis zum 22.01.2019 zu richten an:

Frau Jana Paulsen
Geschäftsführerin
j.paulsen@spi-ost.de
Tel: 0345 – 68 69 48 11

image_pdf
AWO Bundesverband